Google Website Translator Gadget

Samstag, 29. Juni 2013

Nichts spektakuläres...

... passiert hier derzeit, was es mich manchmal anfühlen lässt, als wäre ich ein Hamster im Laufrad, der immer nur mal kurz raus darf.
Ich weiß auch nicht, ich bin momentan etwas deprimiert.
Am Mittwoch war ich das erste Mal wieder in meinem Garten und habe beschlossen ihn wieder aufzugeben,
Ich habe momentan einfach nicht die Kraft dazu. 
Nachdem ich am Dienstag auch noch etwas weniger schönes erfahren habe und ich Mittwoch nur mit einer Freundin zu Hilfe geschafft habe die mit Schlamm und Dreck und Wasser vollgesogenen Gartenmöbel auf den Sperrmüllhaufen zu schleppen, habe ich mich entschieden, es sein zu lassen.
Ich weiß, ich weiß, es ist nur mein Garten und die Welt geht nicht unter.
Viel härter als mich trifft es viele viele andere Menschen und ich will auch nicht jammern,
sondern euch nur sagen, dass es also keine Gartenbilder mehr geben wird.

Hmm...

So und da ich nicht viel zu zeigen habe momentan, müsst ihr Bilder vom Mittagessen gestern angucken.
Eines unserer Lieblingsessen sind "Quarknockerl" mit pürierten Erdbeeren und Semmelbröseln.
Soooo lecker. :o)



Die gehen ganz schnell und lassen sich prima vorbereiten. 




Und weils soschön war, kriegt ihr noch mein Abendessen zu sein (allerdings vom Donnerstag *schäm) - zusammen mit der JDL und einem Gläschen Prosseco (heißt das so, wenn der rosè ist????)

Egal, hauptsache es hat geschmeckt, oder?

Nach meinem "Depripost" hoffe ich euch bald mal wieder was schönes zeigen zu können, nur was????
Hmm, wird sich schon was finden... 
Bis dahin, habt es schön! (und lasst euch nicht so wirr machen mit dem Google-Reader. Ich warte erst mal ab.)


Kommentare:

  1. ...hör auf Deinen Bauch und wenn der sagt, dass Du den Garten wieder aufgeben möchtest (was ich in Anbetracht Deiner Schilderungen gut verstehen kann), dann gibst Du ihn eben wirder auf...

    Das sieht wirklich lecker aus...

    GGGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann, das tut mir wirklich sehr sehr leid :( Ist doch wirklich deprimierend, ich kann deine Stimmung verstehen. Das man da nicht gerade Jubelschreie macht ist nur verständlich.
    Der Trost ist, dass auch wieder bessere Zeiten kommen. Leid tut es mir einfach, weil du dich so sehr auf den Garten gefreut hast!
    Ich drück dir die Daumen, dass du ganz bald wieder unbeschwert lachen kannst!

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. ach julchen, das tut mir jetzt sooo leid :(( du hast dich so über deinen garten gefreut...es ist ein mist, dass es dich so getroffen hat! sei nicht traurig, nach regen kommt sonne, wer weiß, wofür es gut war. und wer weiß, was sich nun auftut?
    deine leckereien sehen genauso aus, nämlich lecker!!! bitte bitte mail mir doch das rezept von den quarknockerl, das wär auch was für uns :)

    einmal feste drücken zum trost,
    deine dana :o)

    AntwortenLöschen
  4. das ist ja schade,mit deinem garten.aber ich kann dich verstehen.vielleicht hast später noch mal einen garten.
    deine nockerln sehen total lecker aus ;) liebe grüße renate

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jule,
    Das ist aber schade, aber meinst Du nicht, das wird wieder mit dem Garten?
    Wenn Du es schaffst, dass alles wieder grünt und blüht, das ist doch auch ein Riesenerfolg.
    Aber Du weißt wohl am besten, was gut für Dich ist.
    Ich drück Dir die Daumen, dass nun auch wieder gute Zeiten kommen.
    Du schaffst das und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ach schade, aber ich verstehe Dich, so ein Garten ist wirklich viel Arbeit und auch eine ziemliche Verpflichtung!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  7. Gib doch noch nicht auf , der Garten wird bestimmt wieder .
    Dein Salat & die Quarknockerl sehen sehr lecker aus .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jule, schade gerade jetzt wo du dich so auf deinen neuen Garten gefreut hast. Aber ich kanns verstehen, bin gerade auch ein bissel gefrustet die Rosen sind noch nicht mal richtig aufgeblüht da sind sie schon braun und matschig, das Gemüse wächst mehr rückwärts als Vorwärts. Da schaffst du das ganze Frühjahr und jetzt wo du dich mal in Liegestuhl legen willst und alles geniesen,gerade mal drei Sonnentage und jetzt wieder nur Nass und Matsch und Dreck. Aber ich bin ganz sicher, die Sonne scheint wieder für dich und für mich und für alle die sehnsüchtig darauf warten und dann sieht die Welt schon gleich anders aus. Übrigens deine Nockerln sehen super lecker aus das wäre auch was für meine Süßmäuler. Vielleicht kann ich das Rezept ja von dir bekommen.

    Liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jule!!
    Sei nicht so traurig!! Freu dich auf schönere Zeiten, und lass das alte hinter dir! Ich weiß das redet sich für andere immer leicht, aber ich bin grad auch dabei zu lernen, das Leben nicht so schwer zu nehmen!! Man muß sich an Kleinigkeiten freuen, und sich nicht am negativen festsaugen....(ein Lächeln deiner Kinder kann da schon ausreichen)
    Laß dich mal lieb drücken.
    Lg michi

    AntwortenLöschen
  10. Genau wie ich... erstmal abwarten.
    Ich wünsch dir ganz viel Sonne in dein Herz und hab einen schönen Sonntag mit deinen Lieben.
    Der Salat sieht super lecker aus und dazu ein schönes Gesöff ;o)
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  11. Bist Du sicher mit dem Garten? Auch wenn jetzt vieles kaputt ist, ein Garten entwickelt sich ziemlich schnell und erholt sich auch relativ schnell wieder. Als wir vor 6 Jahren in unser Haus zogen, war der Garten nur eine Buckelpiste voller Unkraut und zuerst widmeten wir uns der Renovierung des Hauses. Dann, etwa 2 Jahre später, war der Garten dran und inzwischen erinnert nichts mehr an den häßlichen Flecken von einst. Der letzte Platzregen hat alle unsere Rittersporne abgeknickt, einige Rosen matschig werden lassen und meine Lieblingsrose Veilchenblau ist mehltaubefallen am Haupttrieb durchgebrochen. Aber ich denke mir, das ich mich schon nächstes Jahr auf die Rittersporne freue und unsere Rose Appleblossom zur Zeit ein absoluter Traum ist.
    Wie im Leben, werden wir Gärtner auch im Garten immer wieder Rückschläge erleben. Aber es gibt eben auch die schönen und glücklichen Momente, im Leben wenn man jemanden trifft auf den man schon lange gewartet hat und im Garten, wenn Pflanzen die lange vor sich hingekümmert haben auf einmal wunderbar aufblühen.
    Mein Mann hat mich gefunden als ich es am wenigsten erwartet und am meisten gebraucht habe; meine Clematis sind fast alle eingegangen aber der größte Teil der Rosen blüht wie noch nie. Und es ist das erste Jahr, wo meine Balkonpflanzen mal nicht so mickern.
    Du verstehst bestimmt was ich meine.

    Der Garten wäre ein Platz ganz für dich, wo du kreativ sein kannst, genießen und entspannen kannst. Der Garten ist ein Ausgleich für so manches nicht so schöne in unserem Leben.

    Viel Glück,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besser hätte ich es auch nicht sagen können.

      Kopf hoch Julchen,das Depriwetter geht vorrüber und es folgen wieder Sonnentage :)

      Bekommen wir das Rezept von deinem süßen Mittagessen?
      Bitteee... ♡ liche Grüße....

      Löschen
  12. Liebstes Julchen,
    oh das hört sich ja nicht so gut an bei dir, aber ich würde auch sagen, das du auf deinen Bauch hören solltest. Wenn du zur Zeit keine Kraft hast, dann laß es lieber. Du kannst dich auch schnell übernehmen.
    Hast du eigentlich noch deine E-Mail Adresse oder hat sie sich geändert???
    Alles Liebe
    Bina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebes Julchen ,manchmal hat man wohl so Phasen und ich verstehe Dich da nur allzugut.Oft wächst einem alles über den Kopf und das mit dem garten tut mir echt leid.Aber ein Garten ist auch sehr viel Arbeit und Du musst einfach auf Deinen bauch hören uns wirst die richtige Entscheidung treffen!Das Wetter macht einem aber auch im Moment zu schaffen und selbst ich,wo ich eigentlich überhaupt keinDepriMensch bin fühle mich so neben mir .Bin oft unmotiviert und diese Phasen hatte ich nun des öfteren im jahr.kenne ich so gar nciht ,aber ich mache dasWetter einfach schuldig! Ich drücke Dich ganz dolle und hoffedas es ganz schnell vorrüber zieht,lach. Liebste Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das ist aber echt schade, aber ich kann es verstehen. Es wäre sicher sehr viel Arbeit gewesen, den Garten wieder schön herzurichten. Mach jetzt erst mal das, was Dir guttut. Vielleicht wird ein anderes Mal was daraus.
    Bilder von Deiner Wohnung sind doch auch immer schön und Du dekorierst doch auch viel neu, also da hast Du doch sicher genug, was Du uns zeigen kannst.
    Ich poste auch nur, wenn ich Zeit habe und was Neues berichten möchte. Das schaffe ich auch nicht regelmäßig. Außerdem fehlt unserem Körper im Moment die Sonne und daher sind viele eher deprimiert, das ist ganz normal und davon sollte man sich nicht runterziehen lassen. Wenn sie dann wieder scheint, dann viel Sonnenlicht tanken und es wird Dir sicher wieder besser gehen. Bei uns soll es nächste Woche wieder mehr Sonne geben, bin gespannt.
    Übrigens die Quarknockerl sehen sooo lecker aus.

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  15. das tut mir so leid für dich kann es so nachvollziehen,,,mir hat zweimal der hagel alles zu nichte gemacht,,,hab geheult als wenn die welt unterginge,,man hängt halt so an seine Blumal.....aber ich war überrascht wie schnell sich ,,zwar nicht alles ,,aber vieles wieder erholt hatte,,mein wandelrößchen hatte zwar nur mehr ein zweig ,,aber der hat geblüht,, wie als wenn er sagen möchte schau i schaff des scho,,,,,lieben grüße aus den bergen,,,,birgit

    AntwortenLöschen
  16. Mir hat erst eine Freundin erzählt dass uns ca. 150 Sonnenstunden fehlen, seit Anfang des Jahres gerechnet, und ich finde das merkt man einfach. Ich bin auch eher grad im Stimmungstief als im Hoch und das geht ganz vielen so, ob mit oder ohne Grund. Du siehst Du bist nicht alleine, auch wenn Dir das nicht weiterhilft. Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten, ganz bestimmt!!!
    ES MUSS EINFACH!!!!

    Für mich ist Dein Blog mit den wunderschönen Bildern und der hübschen Deko immer wieder ein Sonnenstrahl der Licht in trübe Stimmnung bringt, ich seh mir einfach nur die Bilder an und merke wie gut mir das tut!

    Sei lieb gegrüßt von einer stillen Leserin und alles liebe für Dich,
    Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, liebe Tatjana, ich hab hab gerade ein paar Tränen im Auge. DANKE!!!
      Ich weiß, ich bin nicht alleine... Du auch nicht! :o)
      Ganz ganz liebe Grüße,
      Juliane

      Löschen
  17. Liebes Julchen, nach Regen kommt auch wieder Sonne.. Deine Bilder sind soooo schön, denen merkt man gar nicht an, dass du so ein Stimmungstief hast♥ Deine Quarknockerln sehen sehr sehr lecker aus und ich hätte auch gerne das Rezept- hmmm, kann mir genau vorstellen wie gut das schmeckt:-)
    Ich denke mal der Garten wird das Hochwasser ganz schnell als guten Dünger umsetzten und üppig blühen. Andererseits weiß ich genau, wieviel Arbeit der Garten macht, wenn ich mir dann vorstelle alles war überschwemmt, da kann einem der Mut schon sinken. Egal wie du dich entscheidest, wenn du diesen Garten jetzt aufgibst, heißt es ja nicht, dass du nie wieder einen Garten hast. Alles wird gut, hab einen schönen Sonntag, ganz liebe Puschigrüße♥

    AntwortenLöschen
  18. Huhu!

    Kopf hoch..... Wenn´s kommt, dann aber auch Alles auf einmal....
    Das scheint ein Naturgesetz zu sein.
    Aber das schöne ist dass solche Zeiten auch wieder vergehen.... auch wenn man´s in den Momentan gar nicht glauben kann.

    Ich wünsche Dir viel Kraft!
    Lass es ruhig angehen.

    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Ach sieht das alles köstlich aus *schwärm*

    AntwortenLöschen
  20. Kopf hoch! Es kommen auch wieder bessere (Garten-)Zeiten. Die Quarknockerln sehen traumhaft aus! *Rezept haben will* :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du da bist! Vielen lieben Dank für deine lieben Worte!